20.08.2015 10:39

Idealer Style: So ist Mann perfekt angezogen für das Oktoberfest

Perfekter Oktoberfest-Outfit für MannVor allen Dingen Männer haben auf dem Oktoberfest viel zu sehen: Wunderschöne Frauen in figurbetonten Dirndln und mit tief ausgeschnittenen Dekolletés ziehen die Blicke auf sich. Doch will auch die Damenwelt auf den Wiesn Einiges zu sehen haben. Dass der angetrunkene Mann im schlabberigen Hemd und ausgeleierter Lederhose längst nicht mehr gefragt ist, steht außer Frage. Doch was sollte der stilbewusste Oktoberfest-Besucher von heute tragen, um nicht unangenehm aufzufallen? Wir verraten es Ihnen im heutigen Artikel.

Von Kopf bis Fuß perfekt gestyled

Wer auf die Wiesn geht, muss in Tracht erscheinen. Nur so kann das bayerische Lebensgefühl richtig erlebt werden.
Das richtige Männer-Styling  beginnt auf dem Kopf – mit einem Trachtenhut. Meist aus Stoff oder fester Wolle, ist er auf den Häuptern vieler Wiesn-Besucher zu sehen. Kein Wunder, denn der Klassiker der Hutmode ist ein wahres Sinnbild für die bayerische Lebensart. Wer als Mann das Oktoberfest besucht, sollte sich also auf jeden Fall einen zur Tracht passenden Hut zulegen. Wer sich selbst nicht so ernst nimmt, kann alternativ zum klassischen Trachtenhut auf den spitzen Sepplhut zurückgreifen. Eine witzige Ausstrahlung hat sein Träger auf jeden Fall.

Weiter geht es mit dem richtigen Hemd. Obwohl das weiße Hemd zu den Klassikern auf dem Volksfest gehört, wird es mehr und mehr von farbenfrohen Karohemden – meist in blau und rot – abgelöst. Auch geht der Trend weg von weiten, kastigen Schnitten, hin zu taillierten und gar anliegenden Hemden.

Über dem Hemd trägt Mann entweder Hosenträger oder – wenn es etwas schicker sein soll – ein Trachtensacko. Das hält nicht nur warm, sondern sieht auch noch richtig edel aus. Mit exklusiven Trachtenknöpfen versehen, wird der Trachtenlook für den Mann obenrum perfekt.

Nun geht es zur passenden Hose. Und die ist natürlich – wie könnte es anders sein – die Lederhose. Doch auch hier gibt es enorme Unterschiede. Bereits die Wahl des richtigen Leders beeinflusst ganz entscheidend ihren Sitz und Tragekomfort. Wildbock- oder Hirschleder gilt als besonders hochwertig und weich. Neben der Materialqualität ist die Passform besonders wichtig. Eine wabbelige Lederhose wird kein fesches Madl begeistern können. Eine Lederhose muss anliegen, auch wenn das für Männermode sonst eher unüblich ist. Auch am Gesäß ist eine knackig sitzende Hose gefragt – schließlich sind die Wiesn nicht nur ein Ort des Feierns, sondern auch des Flirtens.

Fehlt zu guter Letzt noch das passende Schuhwerk. Hier haben es Männer einfach: Zur Tracht gehört ein Haferlschuh. Ursprünglich ein Arbeitsschuh, ist er der ideale Begleiter zum Oktoberfest-Outfit des Manns. Man erkennt den Schuh am tiefen Ausschnitt an den Knöchelseiten und der angenähten, meist etwas dickeren Sohle. Geschnürt werden die Schuhe üblicherweise seitlich. Abgerundet wird die Fußklamotte übrigens durch Socken oder Kniestrümpfe. Obwohl sonst überhaupt nicht gerne gesehen, darf und soll die Männerwelt auf dem Oktoberfest dicke Socken tragen, die deutlich sichtbar aus den Schuhen herausschauen und gerne auch bis zum Knie reichen dürfen.

Jetzt kann die Gaudi losgehen

Mit unserem Style-Guide für Männer, haben wir Ihnen hoffentlich einige hilfreiche Tipps für Ihr perfektes Oktoberfest-Outfit geben können. Und nicht vergessen: Nicht nur Frauen sollten sich für die Wiesn herausputzen – rund zwei Wochen kann sich die Männerwelt ruhig mal für die Damen in Schale werfen.